TAGESABLAUF

7.30 Uhr
Die ersten Kinder kommen in das Kinderhaus. Sie verabschieden sich von ihren Eltern oft an der Eingangstür.
Sie nutzen die ruhige Situation um zu einem Spiel oder zu einer Aktivität zu finden.
Verschiedene Kinder benötigen die Zuwendung des Erziehers durch Verabschiedungsrituale oder ruhige Aktivitäten, zum Beispiel Bilderbuchbetrachtung.
Andere Kinder helfen, den Frühstückstisch vorzubereiten.

9.00-12.30 Uhr
Ab neun Uhr sind fast alle Kinder im Kinderhaus eingetroffen. Die unterschiedlichen Kindergruppen haben sich auf die einzelnen Spielbereiche aufgeteilt.
Einige Kinder spielen Rollenspiele in der Puppenecke, andere malen oder basteln im Nebenraum und wiederum andere bauen etwas in der Konstruktionsecke oder spielen Gesellschaftsspiele am Tisch.
Vier Kinder pro Gruppe haben außerdem die Möglichkeit draußen zu spielen.
Der Erzieher spricht gezielt einzelne Kinder oder Kleingruppen an, um sie zu bestimmten Spielen oder Montessoriübungen zu motivieren.
Hierdurch werden zum Beispiel Ziffern, Buchstaben, Zählen, Abzählen oder Übungen des täglichen Lebens erlernt.
Vor allem die jüngeren Kinder werden vom Erzieher in der Bewältigung ihres Tagesablaufes unterstützt.
Im Laufe des Vormittags werden verschiedene Angebote in den Tagesablauf integriert z.B. Turnangebote oder Kreativangebote.
In regelmäßigen Abständen singen wir im Stuhlkreis Lieder oder spielen Singspiele.
In diesem Rahmen werden auch viele aktuelle Ereignisse oder Erlebnisse der Kinder, Gruppenregeln oder Konflikte mit Kindern besprochen.

12.00 Uhr- 12.30
Während der Abholphase werden einige Kinder von ihren Eltern abgeholt.

11.45 Uhr
Die 2- bis 4- jährigen Kinder beider Gruppen finden sich im Flur zusammen und gehen gemeinsam mit zwei Erziehern in die Küche zum Mittagessen. Die Kinder finden ihren Platz anhand ihres Namenskärtchens.
Jedes Kind erhält zunächst eine kleine Portion vom Mittagsessen.
Die Kinder werden motiviert alles zu probieren und lernen dann selbst zu entscheiden wovon sie gerne noch mehr essen möchten.
Hierdurch lernen sie die verschiedensten Speisen kennen. Außerdem lernen die Kinder die richtige Handhabung von Messer und Gabel.
Da die jüngeren Kinder in der Mittagszeit eine Ruhephase benötigen, schlafen sie in unserem Mehrzweckraum in ihrem eigenen Bett.

12.15 Uhr
Die 4- bis 6- jährigen Kinder beider Gruppen treffen sich in einem Gruppenraum und gehen gemeinsam zum Mittagessen in die Küche. Diese Gruppe ist schon wesentlich selbstständiger als die Gruppe der jüngeren Kinder.
Aus kleinen Kannen schenken sich die Kinder selbst Wasser ein. Die Kinder bekommen die erste Portion vom Mittagessen, bedienen sich danach allerdings selbst aus den kleinen Schüsseln mit den jeweiligen Speisen, die auf dem Tisch stehen.
Die Kinder lernen hierbei sich bestimmte Speisen anzureichen, weiterzugeben und nach und nach selbst einzuschätzen welche Mengen sie essen können.
Nach dem Essen räumen immer zwei Kinder gemeinsam den Tisch ab.

14.00 -16.30 Uhr

Ab 14 Uhr besuchen auch einige der Kindergartenkinder wieder die Einrichtung.
An einigen Nachmittagen finden pädagogische Angebote statt.
Nach und nach werden dann alle Kinder von ihren Eltern abgeholt.