ÜBER UNS

Finanzierung
Die Elterninitiative ist ein finanzschwacher Träger und wird durch Landes- sowie kommunale Mittel finanziert. Den Trägeranteil von 4 % finanziert der Kreis Kleve.
Die Eltern zahlen einen vom Einkommen abhängigen Elternbeitrag gemäß § 23 KiBiz. Dieser wird von dem Jugendamt der Gemeinde erhoben. Außerdem verpflichten sich die Personensorgeberechtigten des Kindes zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrags an den Trägerverein.

Gemeindeleben
Unsere Einrichtung nimmt aktiv am Gemeindeleben der Gemeinde Kranenburg teil.
Während des Kranenburger Stüppkesmarktes bieten wir auf der Kinderfestwiese  Aktivitäten für Kinder an.
Jedes Jahr in der Weihnachtszeit basteln wir mit unseren Kindern Baumschmuck um einen Weihnachtsbaum der Gemeinde zu schmücken.

DAS TEAM

Hallo, wir sind das Team vom Kinderhaus „Villa Kunterbunt“,

alle Erzieher/Innen haben durch eine Zusatzausbildung das Montessori-Diplom erworben.
Bei Neueinstellungen wird die Bereitschaft einer Teilnahme des Lehrgangs zum Erwerb des Montessori-Diploms vorausgesetzt.

Zusätzlich werden wir von verschiedenen Praktikanten unterstützt, die sich in der Erzieherausbildung befinden.

Einmal wöchentlich findet eine Teambesprechung statt. Hier wird der weitere Verlauf der pädagogischen Arbeit geplant, reflektiert und weiterentwickelt.

Informationen über einzelne Kinder und Kindergruppen werden in Fallbesprechungen diskutiert und ausgetauscht.Die Erzieher/Innen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

Das Team 2016

Von links: Alessando Pirrello, Megan Spiertz, Iris Odenthal, Bianca Kersten, Pia Zampietro, Renate Claaßen, Nadine Denkler und Nadine Michels

UNSERE KÖCHIN

Vanessa Wilmsen

Hallo, ich bin die Köchin der „Villa Kunterbunt“,

meine Hauptaufgabe ist eine gesund & vollwertige Ernährung der Kinder sicher zu stellen.

Wir kochen „FRISCH“ und das täglich. Unsere Lebensmittel beziehen wir grundsätzlich bei Händlern unseres Vertrauens. Wir bemühen uns stets einen ausgewogenen Speiseplan auszuarbeiten und beziehen natürlich auch unsere Erfahrungswerte mit ein, was den Kindern in der Regel schmeckt und auch gut angenommen wird, von unseren kleinen Gourmets.

DER VEREIN

Die Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird in der Regel einmal jährlich durch den Vorstand einberufen.
Dieser Sitzung gehören alle aktiven und passiven Mitglieder an. Der Mitgliederversammlung sind die Jahresabrechnung und der Jahresbericht zur Beschlussfassung und Genehmigung vorzutragen.
Während dieser Sitzung erfolgt die Entlastung des Vorstands. Außerdem finden in dieser Sitzung Vorstandswahlen statt.

Die Personensorgeberechtigten des Kindes verpflichten sich zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrags von z. Zt. 96,00 € jährlich an den Trägerverein (48,00 € für Alleinerziehende).

DER VORSTAND

Der Vorstand besteht aus dem ersten Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, einem Kassenführer, einem Schriftführer und einem Beisitzer.

Die Vorstandsmitglieder werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte des Vereins.
Er ist zuständig für die Vorbereitung und Einberufung von Mitgliederversammlungen, Ausführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung  und den Abschluss oder die Kündigung von Arbeitsverträgen.

Die Arbeit im Vorstand erfolgt ehrenamtlich und wird nicht vergütet.

Von links: Sandra Büchsenschütz-Nothdurft, Mareike Friese, Judith Caron, Beate Hoffmann und Sonja Griebling.

AUFNAHMEKRITERIEN

Aufnahmekriterien(gültig ab Kindergartenjahr 2013/2014)     

Stand Januar 2013

Die Aufnahmekriterien für Kinder in das Kinderhaus sind wie folgt:

  1. Voraussetzung für die Aufnahme ins Kinderhaus ist ein Wohnsitz in der Gemeinde Kranenburg.
  2. Es werden nur Kinder aufgenommen, die zum Stichtag 01.08. des jeweiligen Kindergartenjahres 2 Jahre alt sind.
  3. Um Kinder einer Familie die gleiche Erziehung und Bildung zukommen zu lassen, sollen Geschwisterkinder vorrangig aufgenommen werden.
    Vorrang hat ein Geschwisterkind dessen Eltern zum Zeitpunkt der Aufnahme (Unterzeichnung des Betreuungsvertrages) aktive Vereinsmitglieder sind.
  4. Die Berufstätigkeit beider Eltern ist dabei als höherrangig zur Berufstätigkeit lediglich eines Elternteils anzusehen.
  5. Die Geschlechter- und Altersmischung soll berücksichtigt werden.
  6. Treffen im Einzelfall alle Kriterien bei mehreren Anmeldungen gleichzeitig zu, entscheidet das Datum der Anmeldung.
  7. Unabhängig von allen anderen Aufnahmekriterien sollen Härtefälle besonders berücksichtigt werden. Hier entscheidet der Vorstand im Einzelfall.